Produkte / Heizungen

 
Übersicht: Schichtenspeicher | Wärmepumpen | Fußbodenheizung | Lüftung | Solar
 
imageSchichtenspeicher Sailer Hybrid
Hocheffizienter HYBRID Wärmespeicher zur hygienischen Erwärmung von Warmwasser und Heizung.

Der HYBRID Wärmespeicher kann ideal mit den gängigen Sonnenkollektoren, Holz-, Pellets-, Gas und Ölkessel beladen werden. Der HYBRID Wärmespeicher ist als Energiemanager das zentrale Element im Heizsystem. Er ist kombinierbar mit Hoch- und Niedertemperaturheizungen sowie Luftheizungen z.B. bei kontrollierter Wohnungslüftung in Passivhäusern. Darüber hinaus kann die Wärme zum Beispiel zur Beheizung von Schwimmbädern oder für Regenwasser genutzt werden.

Die Vorteile der SAILER-Schichtladetechnik:
• schnellste solare Aufheizung, keine Durchmischung
• optimale, stufenlose, horizontale Einschichtung (patentiert)
• lange Lebensdauer
• keine mechanisch beweglichen Teile
• geschichtete Entladung bei Warmwasserbereitung und Heizbetrieb
• Steigerung der Kollektor- und Systemnutzungsgrade

HYBRID Nutzen:
• Kostengünstig in der Installation
• Höchste Kollektor- und Systemwirkungsgrade
• Kurze Amortisationszeiten
• Ihr aktiver Beitrag zum Umweltschutz
• Energieeinsparungen bis 40% möglich

« nach oben
 
imageDimplex Wärmepumpen
Machen Sie sich unabhängig von Öl und Gas. Mit Dimplex Wärmepumpen made in Germany.
Wärmepumpen von Dimplex sind die innovative und umweltfreundliche Antwort auf immer knapper und teurer werdende Energieressourcen. Denn unsere Wärmepumpen beziehen bis zu 80 Prozent der Heizenergie aus der Umwelt. Ob aus der Umgebungsluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser – diese Energie steht Ihnen kostenlos zur Verfügung und macht Sie unabhängig von Öl und Gaspreisen.
Dimplex-Wärmepumpen arbeiten wesentlich wirtschaftlicher als herkömmliche Öl- und Gasheizungen, deren Betriebskosten bis zu dreimal höher liegen als bei der Wärmepumpe.

Beim Betrieb einer Wärmepumpe entstehen so gut wie keine Wartungskosten. Denn anders als Öl- und Gasheizungen müssen sie nicht regelmäßig durch den Schornsteinfeger überprüft und vom Installateur gewartet werden.
Die Wärmepumpe braucht weder Schornstein noch Öltank. Ein teurer Gasanschluss ist ebenfalls überflüssig. Auch diese Einsparungen sind in einer Gesamtkostenanalyse der verschiedenen Heizsysteme zu berücksichtigen.

Höchster Komfort
Die moderne Wärmepumpentechnik sorgt in den kühlen Monaten des Jahres für behagliche Wärme. Aufgrund des steigenden Komfortbewusstseins, oft hoher solarer Energiegewinne und zunehmenden Kühlanforderungen, kommt neben dem Heizen aber auch dem Kühlen ein immer höherer Stellenwert zu. So können reversible Luft/Wasser-Wärmepumpen im Sommer auch als leistungsfähige Kühlaggregate verwendet werden. Oder man nutzt bei Sole/Wasser-Wärmepumpen die Erdsonde direkt als Kältequelle. Die Nutzung der Wärmepumpenanlage zum Heizen und zum Kühlen und die Kombinationsmöglichkeiten mit Dimplex Lüftungsgeräten lassen das ganze Jahr über ein angenehmes Wohnklima entstehen. Die kostengünstige Warmwasserbereitung rundet die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten einer Dimplex Wärmepumpe ab.

« nach oben
 
imageFußbodenheizung
Innovation und Leistung für moderne Lebensräume
Ob für Wohngebäude, Büro- und Geschäftsobjekte, Industrie- und Sporthallen oder Freiflächen - was gestern noch die Ausnahme war, ist heute selbstverständlich: bedarfsoptimierte Heiz- und Kühlsysteme, die mit individuellen Anforderungen kontinuierlich Schritt halten. So überrascht es kaum, dass sich Planer und Bauherren bei der Wahl einer modernen und fortschrittlichen Systemlösung immer häufiger für die Flächen-Heizung und Kühlung entscheiden.

Langjährige Innovationsleistung hat zu dieser Entwicklung maßgeblich beigetragen. Die entscheidenden Kriterien bei der Auswahl eines Flächen-Heiz- und Kühlsystems sind neben Nutzerkomfort und architektonischer Gestaltungsfreiheit, Energieeinsparung, Hygiene sowie Umweltschutz.

www.roth-werke.de

« nach oben
 
imageLüftungssysteme Westaflex
MS-System

Die Abgassysteme von Westaflex, in einer montagefreundlichen, schnellen Steck- und Verbindungstechnik aus Edelstahl, sind ausgelegt für schnelle und kostengünstige Sanierungen. Die Systeme bieten sich, neben dem Neubaubereich, durch ihren geringen Zeitaufwand - bei Fortfall der Mauerarbeiten - besonders für den Altbaubereich an. Der Austausch eines Heizungssystems mit der dazugehörigen Schornsteinsanierung wird dadurch zu einer problemlosen Baumaßnahme.

imageKontrollierte Wohnraumlüftung
Die kontrollierte Wohnungslüftung "Westa Air Control" (WAC) kommt sowohl bei Niedrigenergiehäusern als auch bei Altbauten zum Einsatz. Bei Niedrigenergiehäusern sorgt die kontrollierte Wohnungslüftung bei geschlossenen Türen und Fenstern für den gewünschten Luftaustausch. Bei Sanierung von Altbauwohnungen könnten bessere Wärmedämmung sowie neue Fenster eingesetzt werden, so dass dann durch kontrollierte Wohnungslüftung der Luftaustausch stattfinden könnte. Oftmals sind solche Altbauwohnungen auch durch Straßenlärm beeinträchtigt, hier bietet sich eine Entlüftungsanlage an. Das WAC Zentralgerät ist ein steckerfertiges Lüftungsgerät nach neuesten schalltechnischen Überlegungen. Es ist durch ein leitungsgebundenes Rohrsystem funktionsfähig.

imageIn Küche, Bad und WC fallen am meisten Gerüche und Feuchtigkeit an. Dort wird die verbrauchte Luft abgesaugt, während die gleiche Menge an frischer Luft (Constant Volumenstrom) in die Wohnräume strömt. Durch das Wärmerückgewinnungssystem wird die Wärme der Abluft auf die Zuluft übertragen.
Die kontrollierte Wohnungslüftung mit WRG
nutzt die in der Abluft befindliche Energie. Der interne Wärmezuschuss in Form von Beleuchtung, Personen und von Geräten wird durch die WRG wertvoll ausgenutzt. Neben der gesunden und komfortablen Lüftung durch die kontrollierte Wohnungslüftung mit WRG kann auch in erheblichem Umfang Heizenergie und somit CO2-Emission eingespart werden.

« nach oben

 
imageSolargestützte Wärmepumpe.
Das solargestützte Wärmepumpen-System von thermo|solar kombiniert die Vorteile von Solaranlagen und Wärmepumpen in nahezu perfekter Weise. In den Sommermonaten sorgt die Solaranlage für die Warmwasserbereitung. Überschüssige Energie wird in die Erde ausgelagert, dadurch kommt es in der Solaranlage nie zum Stillstand, oder gefährlichen Dampfschlägen. In der Übergangszeit kann die Solaranlage oft große Anteile der Heizlast abdecken. Im Winter dient die Solaranlage zur Anhebung der Quelltemperatur für die Wärmepumpe. So kann der Flächenverbrauch reduziert werden, die spezifische Entzugsleistung wird maximiert und die Wärmepumpe läuft mit unübertroffenem COP*. Dadurch reduziert sich die Laufzeit der Wärmepumpe und natürlich auch die Stromrechnung. Die solargestützte Wärmepumpe ist, je nach Anwendung, 30 - 50% sparsamer als eine vergleichbare SoleWasser-Wärmepumpenanlage.

*coefficient of performance: Wirkungsgrad von Wärmepumpen

Kompaktwärmepumpe:
Zweischaliges, besonders platzsparendes Gehäuse, pulverbeschichtet und eingebrannt, vollflächig mit schallabsorbierenden Matten ausgekleidet, für Wartungszwecke einfach zu öffnen. Gehäuse ist zur Einbringung komplett trennbar, somit weniger Platzbedarf und einfacher Transport. Sämtliche Montagearbeiten und der Elektroanschluß können am Chassis vorgenommen werden. Erst zur Inbetriebnahme wird die Verkleidung wieder montiert, dadurch werden Bearbeitungsschäden reduziert.

imageKondensator:
Edelstahl-Plattenwärmetauscher mit thermischer Überlänge und Heißgaswärmetauscher.

Bristol Benchmark Hubkolbenverdichter:
Sehr hohe Lebenserwartung, geringste Geräuschemissionen, besonders hoher Wirkungsgrad.

Verdampfer:
Edelstahl-Plattenwärmetauscher im Gegenstromprinzip. Verdichter dreifach schwingungsgedämpft. Mit bauteil - geprüftem HD/ND-Pressostat, Filtertrockner, Strömungswächter und Schauglas mit Feuchtigkeitsindikator, Hauptschalter, Sicherungsautomaten und vormontiertem, sowie verkabeltem Systemregler. Anzeigen für Hoch-, Niederdruck-, Thermische Störung, sowie Betriebsleuchte. Elektroeinführungen mit PG-Verschraubungen.

www.solare-waermepumpe.de

« nach oben